Bolt Action: Ludwigsburg erobert die Normandie! PART II

07.07.2017 14:17

Bolt Action: Operation Overlord in Ludwigsburg

Kürzlich war es wieder so weit. Die Bolt Action Kampagne ging weiter.
Doch dieses mal hieß es (Königs-) TIIIIIGGGEEEEEEEERRRRRRRRRR!!!!! Oder auch: Stahlmonster steht im Weg!
Der Koloss ändert am gewohnten Spiel einiges. Waren wir es doch bisher gewohnt gegen Panther und Panzer IV zu spielen, so bot sich uns hier ein ganz anderes Kaliber. Diesesmal spielten wir ein Roadblock-Szenario bei dem es das Ziel war, möglichst viele Einheiten an der deutschen Straßensperre vorbei zu bringen. Ich möchte an dieser Stelle lieber nicht erwähnen, wieviele glorreiche Amerikaner es über das Spielfeld geschafft haben - Nagut, es war kein Einziger.

Das Spielfeld des Roadblock-Szenarios aus Sicht der Amerikaner.

In der darauf folgenden Woche konnten wir sogar zwei Szenarien zeitgleich bieten. Auf dem einen Tisch erfolgte der deutsche Gegenangriff. Britische und Amerikanische Truppen begegneten einem Stahlgewitter, der abermals von einem Tiger II angeführt wurde. Dieses mal waren die Alliierten jedoch gut vorbereitet und die Airforce konnte den Koloss ausschalten.
Auf dem anderen Tisch versuchten US Fallschirmjäger die Stadt Carentan einzunehmen. Wie in der bekannten Serie Band of Brothers lief es aber nicht; denn erst nach langem ringen konnten die alliierten Streitkräfte durch Raumgewinn einen knappen Sieg erzielen.

Der Tiger II hält die Barrikade

Es bleibt weiter spannend in der Overlord-Kampagne. Derzeit liegen die Achsenmächte vorn, doch die Alliierten holen schnell auf!

US Infanterie rückt vor


Kommentar eingeben